GR 29.02.12

Die Freien Wähler beantragen, dass je ein Zebrastreifen zur Sicherheit der Fußgänger beim Überqueren der Straßen angebracht wird, und zwar in der Hedelfinger Straße zwischen den Häusern 18/1 bzw. 18 (Kornen Bäckerei) und 17 (Bonus) bzw. 15 (Reisebüro) sowie in der Plochinger Straße an der Einmündung zur Hedelfinger Straße

Begründung:

Für Kinder und ältere Menschen wird es immer schwieriger die vielbefahrenen Straßen ohne Risiko zu queren. Die Hauptquerungsachse der einkaufenden Bevölkerung von Ruit liegt nach der Schließung des Tengelmanns und des Schuhgeschäfts nicht mehr an der Einmündung Hedelfinger Straße – Kirchheimer Straße sondern hat sich in die Hedelfinger Straße verlagert.

Dazuhin würde dem „wilden Parken“ an dieser Stelle Einhalt geboten, da selbst unbelehrbare Autofahrer wohl nicht auf einem Zebrastreifen parken.

An der Plochingerstraße finden häufige Querungen auf dem Weg von und zu der Stadtbahnhaltestelle statt und auch Schulklassen müssen diese Stelle auf dem Weg zum Unterricht in der jeweils anderen Grundschule passieren.

Da die Stadtverwaltung hier Herr des Verfahrens ist, spielt die absolute Zahl der Querungen durch Fußgänger pro Stunde keine Rolle wie z.B. bei den Kreis- oder Landesstraßen. Hier muss der Sicherheit der Fußgänger absoluten Vorrang eingeräumt werden.

Für die Fraktion: Petra Hönschel-Gehrung
Fraktionsvorsitzender: Theo Hartmann

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 10.06.2018
    Streuobstrundgang
    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke