Theo Hartmann – GR 25.09.2012

Wir stellen den Antrag, dass das Teilstück der Robert-Bosch-Straße zwischen der Felix-Wankel-Straße und der Magirus-Straße im Gewerbegebiet Schwarze Breite in Nellingen nicht probeweise gesperrt wird.

Dieser Straßenabschnitt am Einfahrtsbereich des Gewerbegebietes stellt eine wichtige Erschließung zu vielen Betrieben und Firmen dar, welche täglich angefahren werden. Bei der damaligen Erschließung des Gewerbegebietes Schwarze-Breite wurde bewusst Wert darauf gelegt, das Gebiet durch einen Straßenring zu erschließen. Wie für jedes Gewerbegebiet galt und gilt auch hier der Grundsatz, dass eine uneingeschränkte Erreichbarkeit und Parkmöglichkeiten für Kunden, Mitarbeiter und Zulieferer geboten sein muss.

Durch die Sperrung des Teilstücks würde dieser Ring durchbrochen und der Verkehr würde sich auf untergeordnete Nebenstraßen verlagern, was keinen Sinn macht, zumal dort dann zum Teil Parkplätze wegfallen müssten, um großen Lastzügen die ungehinderte Zufahrt zu ermöglichen. Die aktuell angesiedelten Betriebe, Firmen und Mieter haben sich bewusst für die Vorteile dieses Standorts entschieden. Eine Sperrung würde für alle zu einer erschwerten Anfahrt und Parkeinschränkungen führen. Die ehemaligen Standortvorteile würden sich ins Gegenteil verkehren.

Bereits jetzt formiert sich massiver Widerstand bis hin zu Abwanderungsgedanken mancher Firmen, welche es ernst zu nehmen gilt. Dies ist sicher nicht im Sinne der Wirtschaftsförderung der Stadt. Das Vorhaben der Stadtverwaltung erzeugt nur unnötige Unruhe und Enttäuschung und es stellt sich die Frage, wie man überhaupt auf so eine Idee kommen kann. Denn im Sinne von Gerechtigkeit kann doch das Interesse einer einzigen Firma nicht mehr Gewicht haben als die Bedürfnisse aller anderen betroffenen Betriebe.

Vorschlag: Die Fa. Pilz kann als angrenzende Firma die Robert-Bosch-Straße in einer Höhe von 4.20 Meter überbauen und somit den von ihr gewünschten Nutzen erreichen.

Theo Hartmann

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 19.11.2019
    Hauptversammlung Freie Wähler