• Streuobstwiesen sind das zentrale Merkmal unserer Kulturlandschaft. Ohne Pflege gibt es keine Streuobstwiesen. Wir sind die politische Organisation in Ostfildern, bei der sich viele Mitglieder tatsächlich in der Pflege unserer Obstwiesen engagieren: Mit Taten, nicht mit Worten: Rainer Glohr, Theo Hartmann, Gerhard Mack etc. pflegen Hunderte von Obstbäumen!
  • Gentechnik wollen auch wir nicht in Ostfildern. Nur darf das Kommunalparlament nicht zur Wahlkampfbühne gemacht werden. Für Gentechnik sind die Kommunen nicht zuständig. Kein einziger Landwirt verwendet in Ostfildern gentechnisch veränderte Produkte. Und vor allem: Kein Landwirt möchte das!
  • Fahrradfahren ist toll, auch als Fortbewegungsmittel. Wir haben bereits ein exzellentes Radwegenetz in Ostfildern, hinter dem wir stehen und das gepflegt und an einigen Stellen auch ergänzt werden muss. Dafür setzen wir uns ein. Jedoch muss auch immer eine Gesamtschau vorgenommen werden. Eine Behinderung des Autoverkehrs auf den Hauptstraßen, die womöglich eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer mit sich bringt, macht keinen Sinn.
  • Auch beim ÖPNV dürfen wirtschaftliche Kriterien nicht völlig ausgeblendet werden. Zudem: Leer fahrenden Busse sind ökologisch fragwürdig! Mit dem Nachttaxi haben wir eine günstige und für den Einzelnen bezahlbare Alternative, die die Fahrgäste sogar direkt vor die Haustüre fährt und somit eine hohe Sicherheit für den späten Fahrgast hat. Ein Nachtbus kostet den Steuerzahler mindestens das Vierfache! — in Ostfildern.

Die Freien Wähler


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke