Dr. Joachim Dinkelacker – GR 11.10.2017, Vorlage 144

Im Kern geht es bei dieser Vorlage darum, dass erneut ein Antrag auf Aufnahme in ein Städtebauförderprogramm gestellt werden kann.

Die Ausarbeitungen in diesem Stadtentwicklungskonzept nimmt unsere Fraktion als Ausgangsbasis für eine Stadterneuerung zur Kenntnis. In der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt vor drei Wochen habe ich für meine Fraktion schon ausführlich mehrere Punkte angesprochen, die in der z.T. sehr konzeptionell gehaltenen Ausarbeitung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal überdacht oder geändert werden müssen. Ich gehe jetzt darauf nicht noch einmal ein. Der Verwaltung liegen meine angesprochenen Punkt ja auch schriftlich vor.

Auf die notwendigen Korrekturen in der Anlage 1 mit dem Titel „Vorbereitende Untersuchungen für das Gebiet Kemnat I“ möchte ich noch einmal hinweisen: im Plan 3 die Kennzeichnung des Flurstücks 30 als Baulücke, und im Plan 4 die falsch markierte Nahversorgung, die ins Haus Heumadenerstraße 15 gehört.

Wir Freien Wähler stimmen den Beschlussanträgen zu.

Für die Fraktion,
Dr. Joachim Dinkelacker


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke