Sehr geehrter Herr Bolay,

wie sie ja vermutlich wissen, hat unsere Schule vom Schulamt den Bescheid bekommen, dass die Gemeinschaftsschule anstatt 4-zügig nur 3-zügig werden darf. Dies bedeutet nun, dass die Schule Schüler abweisen muss.

Ich möchte sie nun Herr Oberbürgermeister Bolay bitten sich beim Schulamt dafür einzusetzen, dass alle Schüler und Schülerinnen welche sich auf der EKS für das nächste Schuljahr angemeldet haben auch dort einen Platz bekommen. Dieses Engagement von ihrer Seite würde auch ein Beweis dafür sein, dass sie und ihr Team, speziell der Fachbereich 2, die Arbeit meiner Kolleginnen und Kollegen wertschätzen und sie als OB stolz drauf sind, dass die GMS in Ostfildern, entgegen dem Trend in anderen Gemeinden, stabile Anmeldezahlen hat.

Eine Dreizügigkeit hätte auch zur Folge, dass die Lerngruppen schon zu Beginn bis auf den letzten Platz gefüllt sind und dass Inklusionsschüler nicht aufgenommen werden können, da hierfür nicht genügend Platz im Klassenzimmer vorhanden ist.

Deshalb nochmals die Bitte an sie, sprechen sie nochmals mit dem staatlichen Schulamt Nürtingen und machen sie es möglich, dass kein Kind abgelehnt werden muss.

Petra Hönschel-Gehrung

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke