Theo Hartmann – Vorlage 75, GR 2018

Der Aufhebung des Sperrvermerkes können wir heute zustimmen, nachdem  der Grunderwerb anscheinend gelöst werden kann.

Der Ausbau eines Teilstücks des Feldweges 3704  auf 300 mtr. Ist sicher richtig und notwendig, denn im jetzigen Zustand wäre er der Feldweg für den Radverkehr  nicht   geeignet.

Hätte  man die Ostumgehung bauen können, wie geplant dann wäre das ganze Theater mit Radweg über die Brücke überflüssig. Das was letztlich gebaut werden konnte und heute da steht ist ein Kompromiss der vielen Varianten die im  Verfahren waren, weil die Gegner der Ostumgehung nur diesen Kompromiss  akzeptiert haben.

Und bei den Gegner waren die Vorgänger der heutigen Grünen Fraktion, die den Radweg heute unbedingt brauchen.

Hätte sich die Gemeinderatsmehr damals nicht für die Ostumgehung durchgesetzt würden die Radfahrer bis heute auch durch das Tal fahren.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 08.10.2018
    Kreisversammlung
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Hauptversammlung in Scharnhausen
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke