Dr. Joachim Dinkelacker – 27.02.2019 GR Top 4

Die Ausführungen der Verwaltung zum Recyclingbeton sind schlicht und einfach falsch, weil inzwischen völlig überholt.
Der Deutsche  Ausschuss für Stahlbeton in Berlin hat seit 15 Jahren Recycling-Beton bis zur Festigkeitsklasse C 30/37 zugelassen. ( C steht für englisch „concrete“ = Beton, 30 für die Beton-Festigkeit eines Zylinders mit 30 N/mm², 37 für diejenige eines Würfels von 37 N/mm²).

Für den Wohnungsbau genügt schon Festigkeitsklasse C 25/30. Also ist hierfür Recyclingsbeton völlig problemlos verwendbar.

Die neue Kreissparkasse in Esslingen ist z.B. aus Recyclingbeton gebaut worden. Auch Sichtbeton ist mit R-Beton möglich.

Wir Freien Wähler im Landkreis Esslingen haben letztes Jahr einen Antrag zur Verwendung von R-Beton bei Bauten des Landkreises gestellt, der  angenommen wurde. Die Albert-Schäffle Berufsschule in Nürtingen wird derzeit mit diesem Material gebaut.

Wenn Die Stadtverwaltung sich kundig machen möchte, empfehle ich einen Besuch im K³ Kompetenzzentrum für Kreislaufwirtschaft bei der Firma Feess in Kirchheim. Diese Firma hat für ihr Engagement für Recycling-Baustoffe 2016 den Deutschen Umweltpreis erhalten.

Dr. Joachim Dinkelacker

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels