Vorlage 6, GR 25.1.2012

Theo Hartmann

Dieser Jahresabschluss ist der 1. Jahresabschluss nach dem NKHR mit der Vorlage mit einer Bilanz.
Die Wirtschaftskrise wurde zu aller Überraschung schneller überwunden, als man das bei der Aufstellung dieses Haushaltes annehmen konnte. Die deutsche Wirtschaft hat wieder Fahrt aufgenommen und wir freuen uns über erheblich bessere Einnahmen für die Stadt.
Die Auswirkungen sind positiv. Geplant war ein ordentliches Ergebnis mit einem Fehlbetrag von 11.760 Mio. €. Jetzt sind es nur noch 5,358 Mio. €.

Das verbesserte Ergebnis ist erfreulich.

Das bedeutet aber nicht, dass wir jetzt 6,4 Mio. € mehr in der Kasse haben und über diese Geld verfügen könnten.
Nein wir haben nur diesen Betrag nicht aus den Rücklagen nehmen müssen.
Wir befinden uns immer noch im roten Bereichen.

Mit diesem Jahresabschluss wurden auch erstmals Finanzkennzahlen ermittelt basierend auf einer Bilanz. Jetzt haben wir griffige Kennzahlen über unsere Einrichtungen und Fachbereiche.
Für uns diese Kennzahlen keine lästige Formalie, sondern enthalten wichtige Informationen für die Steuerung des Unternehmens Stadt.

Wir die Freien Wähler werden diese Kennzahlen nicht in die Registratur befördern,
sondern weiter im Blick behalten.

Dieser Jahresabschluss ist der 1. Jahresabschluss nach dem NKHR mit der Vorlage mit einer Bilanz.
Die Wirtschaftskrise wurde zu aller Überraschung schneller überwunden, als man das bei der Aufstellung dieses Haushaltes annehmen konnte. Die deutsche Wirtschaft hat wieder Fahrt aufgenommen und wir freuen uns über erheblich bessere Einnahmen für die Stadt.
Die Auswirkungen sind positiv. Geplant war ein ordentliches Ergebnis mit einem Fehlbetrag von 11.760 Mio. €. Jetzt sind es nur noch 5,358 Mio. €.

Das verbesserte Ergebnis ist erfreulich.

Das bedeutet aber nicht, dass wir jetzt 6,4 Mio. € mehr in der Kasse haben und über diese Geld verfügen könnten.
Nein wir haben nur diesen Betrag nicht aus den Rücklagen nehmen müssen.
Wir befinden uns immer noch im roten Bereichen.

Mit diesem Jahresabschluss wurden auch erstmals Finanzkennzahlen ermittelt basierend auf einer Bilanz. Jetzt haben wir griffige Kennzahlen über unsere Einrichtungen und Fachbereiche.
Für uns diese Kennzahlen keine lästige Formalie, sondern enthalten wichtige Informationen für die Steuerung des Unternehmens Stadt.

Wir die Freien Wähler werden diese Kennzahlen nicht in die Registratur befördern,
sondern weiter im Blick behalten.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels