Theo Hartmann – GR 24.7.13, Vorlage 128

Sehr geehrter H. OB, H. Bolay, H. BGM Lechner , H. Weißbarth

Danke für die Ausführungen und Erläuterungen.

Gerne nehmen wir das erreichte und viel bessere Ergebnis zur Kenntnis.

Veranschlagt war ein Gesamtergebnis mit 3.097 Mio. € im Minusbereich und jetzt haben wir ein ordentliches Ergebnis mit 2,658 Mio. € erzielt. Dies ist insbesondere auf die erheblichen Mehrerträgen bei der Gewerbesteuer zu verdanken. Erfreulich ist, dass die Abschreibungen erstmals mit einem Gesamtbetrag von 5.059 Mio. € erzielt wurden und somit das Ziel des NKHR erstmals erreicht wird.

Die gute verbesserte Konjunktur ist auch in Ostfildern angekommen darüber sind wir sehr froh und dankbar.

Die Rückstellung von 2,4 Mio. € für die FAG und Kreisumlage in 2014 ist richtig, dies wird von uns unterstützt.

Hoch interessant sind die im Jahresabschluss veröffentlichten Kennzahlen. Erstmals ist bereits ein Vergleich mit dem Vorjahr möglich. Mit diesen Kennzahlen erhalten wir wichtige Daten und Informationen, welche in Zukunft unabdingbar sein werden für uns. Die genannten Kostendeckungsgrade für die verschiedenen Bereiche und Produkte zeigen uns doch wichtige Erkenntnisse auf. Wir erwarten, dass die jetzt gewählte Darstellung beibehalten wird, damit eine Vergleichbarkeit über einen längeren Zeitraum möglich wird.

Wir erwarten, dass die Verantwortlichen Fachbereichsleiterinnen und – leiter auch die dargestellten Ergebnisse ernst nehmen und in ihr tägliches Tun und Handeln mit einbeziehen werden.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar