Joachim Dinkelacker – GR 29.01.2014, Vorlage 12

Wir haben schon in vorausgegangenen Sitzungen im Gremium und in den Ausschüssen ausführlich und insgesamt sehr sachlich über die Straßenbenennungen in der Stadt diskutiert, ausgelöst durch aktuelle Veröffentlichungen zur Person

Ernst Heinkels. Ergänzend fanden auch auf Einladung von Pfarrerin Bosien Gespräche in einem Arbeitskreis in der Bonhoeffer-Gemeinde statt, zu denen neben den Arbeitskreisteilnehmern auch die Verwaltungsspitze, der Archivar Herr Bender, Gemeinderätinnen und Gemeinderäte eingeladen waren. Der bekannte Historiker, Herr Prof. Dr. Paul Erker aus München, informierte dabei über seine Forschungen.

Das Ergebnis dieser Vorgespräche im Gemeinderat liegt nun heute mit den Beschlussanträgen der Vorlage 12 auf dem Tisch. Wir Freien Wähler sind mit dem hier in den Punkten 1 und 2 skizzierten Vorgehen einverstanden:

  • Im nächsten Jahr soll anlässlich des Endes des Zweiten Weltkriegs vor dann 70 Jahren im Rahmen einer historischen Bildungsarbeit ein Veranstaltungsprogramm zum Nationalsozialismus und zur Geschichte der Straßennamen der Öffentlichkeit angeboten werden.
  • Zudem sollen die Straßenbenennungen im Scharnhauser Park im Spannungsfeld zwischen Namensgebungen im ehemaligen Fliegerhorst und Persönlichkeiten des Widerstandes, nach denen Straßen im nördlich gelegenen Stadtteil benannt worden sind, in geeigneter Weise dokumentiert werden.

Wir Freien Wähler halten dieses Vorgehen für einen geeigneteren Weg, der Gesamtproblematik gerechter zu werden, als jetzt einfach einzelne Straßen umzubenennen. Die Aufarbeitung der dunklen Vergangenheit in Deutschland kann auf diese Weise sinnvoller geschehen und wird nicht einfach durch Streichung von Straßennamen erledigt.

  • Dass bei künftigen Straßenbenennungen nach Personen der biographische Hintergrund bei der Beurteilung der Lebensleistung dieser Personen eine wichtige Entscheidungsgrundlage sein soll, wird im Punkt 3 des Beschlusses dargelegt.

Wir Freien Wähler stimmen den Beschlussanträgen zu.

Für die Fraktion:
Dr. Joachim Dinkelacker


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Keine Events eingetragen