Theo Hartmann – GR. 30.7.2014, Vorlage 125

Es ist gut, dass im Gremium über den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Parksiedlung NordOst nach der öffentlichen Auslegung inhaltlich gesprochen werden kann. Die bisherigen Diskussionen in der Öffentlichkeit und im Gemeinderat wären viel unaufgeregter abgelaufen und die Anwohner der Danzigerstraße hätten nicht erst auf die Barrikaden gemusst, hätte die Verwaltung das gesamte Verfahren klüger angegangen. Wir Freien Wähler hatten schon zu Beginn der Überlegungen des neuen Baugebiets eindringlich darauf hingewiesen, dass für die Parkplatzsituation im Bestandsgebiet eine akzeptable Lösung gefunden werden muss.

Nach dem Wettbewerbsentwurf, dessen Auslobungstext der Gemeinderat zuvor nie vorgelegt bekam, waren von den ca. 62 öffentlichen Stellplätzen gerade mal 12 übrig geblieben. Dass da Unmut bei den Anwohnern aufkommen musste, durfte eigentlich niemanden verwundern!

Nur durch hartnäckiges Nachhaken konnte man bei den Planern Schritt um Schritt eine gewisse Bewegung erreichen. Von Einsicht möchte ich nicht sprechen. Schließlich gibt es jetzt nach viel unnötigem Adrenalin durch eine Intervention von mir bei Ihnen,  H. OB, doch eine Lösung.
Erst als Sie in die Bresche gesprungen sind gab es Lösungsansätze. Es werden jetzt 17 zusätzliche öffentliche Parkplätze im Bereich der St. Dominikus-Kirche von der Stadt angelegt“.
Dadurch gibt es jetzt57 öffentliche Stellplätze, zwar nicht an bisheriger Stelle, aber wenigstens im Bestandsgebiet.
Diese befinden sich zum Teil auch auf dem Gelände der Kath. Kirchengemeinde. Wie wir heute hören konnten verliefen die Gespräche positiv. Von einer  Zustimmung durch den Kirchengemeinderat kann man ausgehen.

Nur mit dieser Lösung für die Abstellmöglichkeiten im Bestandsgebiet können wir Freien Wähler dem Satzungsbeschluss zustimmen.

Die Formulierung der Verwaltung im Beschlussantrag in den Punkten röm.  I und II, dass die vorgebrachten Bedenken und Anregungen mit den Stellungnahmen der Verwaltung in die Abwägung mit einbezogen werden, nehmen wir zur Kenntnis, ohne diese inhaltlich in allen Punkten zu teilen.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Bin von den Veränderungen der Parksituation betroffen und würde es begrüßen,wenn uns in der Danziger Straße 80 noch einige mehr Plätze zugestanden werden als jetzt bekannt.Wenn ich selbst auch kein Fahrzeug besitze mein Sohn sich aber öfter bei mir aufhält mit einem Fahrzeug aus Waiblingen,um mich zu versorgen und zu unterstützen wegen meiner Gehbehinderung,um möglichst lange in meiner gewohnten Umgebung zu leben.

 


Keine Events eingetragen