Theo Hartmann – GR 30.7.2014, Vorlage  148

 Sehr geehrter H. OB, H. Bolay,  H. BGM Lechner , H. Weißbarth,

Danke für die ausführlichen Erläuterungen.
Gerne  nehmen wir das erreichte und viel bessere Ergebnis zur Kenntnis.

Veranschlagt war ein Gesamtergebnis mit 743.790.- € im Minusbereich und jetzt haben wir ein ordentliches Ergebnis mit  5,792 Mio. € erzielt.
Das ist erfreulich und nicht selbstverständlich,  hierfür sind wir dankbar.

Dies ist insbesondere auf die erheblichen Mehrerträgen bei der Gewerbesteuer und dem Gemeindeanteil aus der Einkommensteuer zu verdanken. Das Rekordergebnis von 2012 mit 51 Mio. € wurde nochmals gesteigert auf  insgesamt 54 Mio. €.

Erfreulich ist, dass die Planmäßigen  Abschreibungen   mit   einem Gesamtbetrag von 5.182 Mio. € erzielt wurden und somit das Ziel des NKHR auch wieder  erreicht wird.

Hoch interessant sind die im Jahresabschluss  veröffentlichten Kennzahlen.  Dadurch dass diesmal die Darstellung nicht verändert wurde ist jetzt ein Vergleich mit dem Vorjahr möglich.
Die genannten Kostendeckungsgrade für die verschiedenen Bereiche und Produkte zeigen uns doch wichtige Erkenntnisse  auf.
Unsere Einrichtung , welche mit einem Nutzen für unsere Bürger und Bürgerinnen aber auch mit einem hohen Zuschussbedarf betrieben werden, z.B.:  städt. Bücherei, städt. Galerie, Musikschule und VHS,  zeigen  beim Jahresabschluss Verbesserung auf, das ist erfreulich.

Mit diesen Kennzahlen erhalten wir wichtige Daten  und Informationen für die Zukunft  und somit Steuerungsmöglichkeiten.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar