Marcel Stick – GR 27.7.2016, Vorlage 98/2016

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Bolay,
sehr geehrte Damen und Herren,

Wie wir alle wissen, ist ein Feuerwehrbedarfsplan heutzutage unabdingbar. Ohne diesen gibt es keine Zuschüsse und Fördermittel von Land  und Kreis.

Der Feuerwehrbedarfsplan ist in einer Klausurtagung und vielen Gesprächen mit den einzelnen Abteilungen, sowie dem Fachbereich unter der Führung von Frau Bauer und Herrn Decker entstanden.

Er zeigt auf, dass die Feuerwehr Ostfildern an das Thema Beschaffungen mit Augenmaß heran geht.

Der vorgelegte  Feuerwehrbedarfsplan erfasst das ganze Leistungsspektrum der „Freiwilligen Feuerwehr Ostfildern“ und zeigt uns den momentanen Ist-Zustand von Mannschaft, Fahrzeugen und Geräten.  Ebenso gibt er einen Ausblick was uns  in Zukunft erwartet.

Dies beinhaltet  die Neubeschaffung von Fahrzeugen ebenso wie die persönliche Schutzausrüstung.

Die persönliche Schutzausrüstung nimmt im heutigen Einsatzgeschehen einen immer höheren Stellenwert ein. Da das Einsatzaufkommen seit Jahren stetig steigt  wird die Einsatzkleidung dementsprechend stark beansprucht. Die Priorität bei diesem Thema liegt in erster Linie im Schutz der Feuerwehrleute während des Einsatzes. Es ist auch hoch motivierend, wenn man weiß, dass man für den Ernstfall gut ausgerüstet ist.

Hierzu gehört nicht nur die Einsatzkleidung, sondern auch die Ausgehuniform. Denn diese repräsentiert das Ehrenamt in der Öffentlichkeit.

Die Feuerwehr Ostfildern ist nicht nur durch ihre Ausrüstung und Fahrzeuge im Landkreis Esslingen eine Vorzeigefeuerwehr, sondern auch durch ihr Engagement und den Einsatz von jedem einzelnen Feuerwehrangehörigen.

Allem voran ist hierzu dem Stadtkommandanten Gerhard Hanekamm für sein überdurchschnittliches Engagement für die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern zu danken.

Man kann dies in der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Verwaltungsspitze, Fachbereich und Feuerwehrführung erkennen.

Die Freien Wähler sind davon überzeugt, dass Herr Hanekamm durch seine freiwilligen und ehrenamtlichen Leistungen unverzichtbar ist und wir in der momentanen Situation keinen hauptamtlichen Stadtkommandanten benötigen.

Trotz allem Positiven muss man aber auch die leicht rückgängige Tagesverfügbarkeit ebenso im Auge behalten, ebenso wie die oftmals nicht ausreichende Wasserversorgung unserer Stadt. Hierzu sollten Maßnahmen überlegt werden.

Wir, die Freien Wähler, sind sehr stolz auf unsere  freiwilligen Einsatzkräfte aller Bereiche, die für das Wohl der Bürger in  Ostfildern 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr ihre Einsatzbereitschaft und Zeit, im Ernstfall sowohl als auch in den dazugehörigen Übungen und Ausbildungen zur Verfügung stellen.

Die Freien Wähler stimmen der Vorlage zu.

Für die Fraktion
Marcel Stick


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 10.06.2018
    Streuobstrundgang
    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke