Theo Hartmann – Vorlage 149/1  GR 7.12.2016

Nachdem  unsere Anträge und Anregungen entsprechend unserer Haushaltsrede von der Verwaltung aufgenommen wurden, können wir der Verabschiedung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2017 gemäß der Vorlage zustimmen.

Aus heutiger Sicht ist es für uns  unumgänglich, dass die Verwaltung anstelle des Finanzzwischenberichts 2017 einen Nachtragshaushalt erstellen muss, um alle Veränderungen, die heute noch nicht feststehen und nicht bekannt sind, einzuarbeiten.

Wir erwarten, dass unsere Anträge und Anregungen zeitnah bearbeitet werden.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels