Petra Hönschel-Gehrung — GR 08.03.17, Stellungnahme zur Vorlage 16 und 17 / 2017

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Bolay, meine Damen und Herren,

mit diesen 2 Vorlagen kommt das Feuerwehrhaus in Ruit der Komplettsanierung einen großen Schritt näher. Im Sommer 2011 hat der Gemeinderat beschlossen, die sanierungsbedürftigen Feuerwehrhäuser nacheinander zu sanieren. Nach sechs Jahren steht nun Ruit zur Sanierung an. In vielen Gesprächen mit der Feuerwehrabteilung Ruit und dem DRK Ostfildern, welches ein Nutzungsrecht für ein Fahrzeug in diesem Gebäude hat, ist nach langer Planungsphase die uns heute zur Abstimmung vorliegende Variante herausgekommen. Zwischendurch hat die Feuerwehrabteilung Ruit auch mit einer Aufstockung geliebäugelt, was aber aus Kostengründen relativ schnell verworfen wurde. Die sog. Schwarz- / Weißtrennung zwischen Zivil- und Dienstkleidung, der Einbau einer neuen Fahrzeug-Abluftanlage und die energetische Sanierung des Gebäudes sind die Schwerpunkte.

Bereits am Beginn der Planung wurde von uns die Verlegung des DRK Fahrzeuges angeregt. Zu diesem Zeitpunkt schien dies noch undenkbar. Dass nun eine Zentralisierung der DRK Fahrzeuge in Nellingen stattfinden kann, findet unsere Zustimmung. Nach Diskussionen im ATU und VA haben wir uns überzeugen lassen, dass die Größe des Anbaus der Doppelgarage in Nellingen sein muss und gleichzeitig eine Raumperspektive für die Zukunft darstellt.

Mit diesen Maßnahmen sind sowohl die Feuerwehrabteilung Ruit als auch das DRK Ostfildern die Ehrenamtlich für die Sicherheit unserer Mitbürger und Mitbürgerinnen in unserer Stadt tätig sind für die Zukunft gut gerüstet.

Die Freien Wähler werden der Vorlage zustimmen.

Für die Fraktion
Petra Hönschel-Gehrung


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels