Dr. Joachim Dinkelacker – GR 17.05.2017, Vorlage 28/1

Mit der Vorlage 28/1 hat die Verwaltung die Anregungen aus dem Ausschuss für Technik und Umwelt aufgenommen. Die hier erfolgten Präzisierungen zur Stadtbahnverlängerung von Nellingen nach Esslingen (Maßnahme 55) sind unerlässlich. Eine Trasse durch die Jahnstraße kann nur in einer Tunnelführung erfolgen. Alle anderen Planungen sind für die Anwohner unzumutbar!

Wir Freien Wähler unterstützen die Stellungnahme der Stadt Ostfildern zu einer Verbindung vom Neckartal zur Autobahn A8 ausdrücklich. Hier wird auf die Notwendigkeit einer Trassenführung auf der ursprünglich geplanten und planfestgestellten Ostumfahrung Riedenbergs im Tunnel mit dem damaligen Arbeitstitel „B312 neu“ hingewiesen. Für eine LKW-Verkehrsentlastung im Ortsteil Kemnat ist diese Verbindung unerlässlich und auch Riedenberg würde in der Ortsmitte ganz erheblich davon profitieren. Eine Mehrbelastung der Asemwaldsiedlung kann durch einfache verkehrsrechtliche Anordnungen verhindert werden. Diese „319“ genannte Maßnahme muss als kostengünstigere Alternative zu einer Verbindung von Wangen nach Möhringen mit einer langen Tunnellösung (der sog. Maßnahme 345) in eine „Maßnahme der höchsten Dringlichkeit“ eingestuft und nicht nachrangig zur Maßnahme 345 benannt werden. Eine Trassenführung mit einer Untertunnelung Kemnats wird von unserer Fraktion wie auch von der Stadtverwaltung ausdrücklich abgelehnt.

Für die Fraktion:
Dr. Joachim Dinkelacker


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 08.09.2018
    Jahresausflug
    • 20.09.2018
    Mitgliederversammlung in Scharnhausen
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Kommunalpolitischer Abend
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke