Dr. Joachim Dinkelacker – Vorlage 85, GR 27.06.2018

Wegweisende neue Impulse für die Altenarbeit, wie im neuen Altenhilfeplan im Zusammenhang mit der Quartiersentwicklung und der sog. „sorgenden Gemeinschaft“ vorgeschlagen, sind aber durch das Projekt noch kaum angestoßen worden. So Frau Iren Steiner vom Infas- Institut, die den Prozess begleitete. Wenn wir jetzt das Projekt über den 31.12.2018 hinaus verlängern,  müssen aber die Ziele der Altenhilfeplanung mehr in den Vordergrund rücken. Da nach Juni 2020 für das jetzige Projekt keine Mittel mehr zur Verfügung stehen, müssen m. E. die Treffpunkte die weitere Arbeit im Quartier federführend übernehmen.

Die Konzeption zur Neuausrichtung der Treffpunkte muss bis spätestens zum dritten Quartal 2019 zur Beschlussfassung vorliegen.

Unter Berücksichtigung dieser Vorgaben kann ich dem Beschlussantrag heute zustimmen.

Dr. Joachim Dinkelacker


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 08.10.2018
    Kreisversammlung
    • 15.10.2018
    Regionalkonferenz
    • 22.11.2018
    Hauptversammlung in Scharnhausen
    • 07.12.2018
    Stammtisch in Kofink’s Brücke